Finja Maries

 Update

Man sollte meinen in der ersten Woche nach den Ferien sollte nicht sonderlich viel passieren in der Uni - Pustekuchen! Meine Mädels und ich haben uns kurzfristig dazu entschieden eine Idee + Konzept + erste Entwürfe + Moodboard bei einem neuen, großen Wettbewerb einzuschicken. Da wir uns erst am selben Tag an dem auch die Deadline war dazu entschlossen hatten, hieß dass natürlich Überstunden, Überstunden, Überstunden und wir waren wieder bis spät abends in der Uni. Da die ganze Aktion sehr kurzfristig war und es ein inernationaler Wettbewerb ist, wo neben Studenten zusätzlich Start-Ups und Firmen mitmachen können, sehen wir unsere Chancen nicht wirklich groß. Jedoch ist es immer eine super Erfahrung und gute Übung unter Zeitdruck sowas aus dem Boden zu stampfen und an Wettbewerben, Challenges und Projekten teilzunehmen. Wir werden sehen, was dabei rauskommt und dann erzähle ich euch alles mal genauer. Aber ihr seht bei mir kommt keine Langeweile auf und so habe ich es ja auch ganz gerne.:)

Der Look 

How to: Mustermix - Verschiedene Muster in einem Look zu vereinen ist nicht immer ganz einfach, denn der Grad zwischen stylisch und ein 'touch to much' ist schmal. Ich experementiere gerne mit Looks und neuen Kombinationen und probiere dabei vor allem gerne Mustermixe aus. Sie sind irgednwie eine Art Herausforderung/Challenge und ich trage sie einfach super gerne, denn langweilig wird ein Outfit damit nie. Mein liebster Tipp ist, wenn man etwas unsicher in der Kombiation von verschiedenen Mustern ist, in einer Farbfamilie zu bleiben. Dadurch gewinnt der Look eine grundlegende Harmonie und wirkt nicht zu überladen. Bei meinem Look ist es diesmal die Farbe Blau geworden. Verschiedene Nuancen bauen aufeinander auf: Los gehst bei dem klassischen, hellblauen Hemd mit ausgestellten Trompetenärmeln, darüber das erste Muster bestehend aus dem ebenfalls hellblauen Mantel mit Metallic-Schimmer (auf mich wirkt er dadurch irgenwie könglich:D). Der Mantel ist ein wahres Statement-Piece und braucht normalerweise nicht viel TamTam drum herum, umso spannender fand ich es ein weiteres Muster in den Look einzubauen in Form der schmalen dunkelblauen Hose mit weißen kleinen Blümchen. Das Hemd steht dabei als dezente Verbindung zwischen den beiden Musterstücken. Abrunden lassen sich Looks wie dieser immer gut mit neutralen Tönen und Accessoires, wie den nude-farbenen Sandalen und der lässigen Pilotenbrille, die eine Portion Coolness mit sich bringt.


Outfit Details

coat, pants, blouse - H&M
sandals - Mango

 








Bei mir ist der erste Unitag nach den Sommerferien erfolgreich zu Ende gegangen. Ich bin glücklicherweise schnell wieder in der Materie angekommen und wie schon oft gesagt, macht es mir halt auch einfach Spaß.:)

Der Look

Für einen Tag in der Stadt oder Abendspaziergang darf es bei mir vor allem eins sein und dass ist gemütlich! Wenn es gut läuft beim Shoppen muss das Outfit das ein oder andere Mal gewechselt werden in der Umkleidekabine und sollte dann am besten nicht tausend Knöpfe haben, die bestenfalls noch am Rücken sind, wo man ohne Hilfe nicht rankommt. Daher habe ich mich für eine Kombination aus Pullover und Chino entschieden. Tagsüber kann der Pulli ausgezogen werden und die luftige, transparente Bluse mit auffälligen, weiten Trompetenärmeln kommt ganz zum Vorschau. Abends zieht man einfach den Hoodie drüber und lässt nur noch die Ärmel verspielt rausschauen – ein kleines Detail in der Tragweise, was jedoch den ganzen Look von schlicht und normal zu besonders lenken kann. Farbtechnisch beherrschten neutrale Töne, wie der beige Pullover und die Tasche, die weiße Bluse, die weißen Sneaker mit rosa Detail, der Puschel an der Tasche und die rosa Sonnenbrille das Outfit. Die Hose setzte einen Kontrast in Dunkelblau mit feinen, weißen Streifen in Nadelstreifen-Optik. Für mich ein lässiger und stylischer Look, der auch gut tragbar ist in (kleineren) Städten wie Lübeck und dennoch eine persönliche Handschrift und kleine Besonderheiten mit sich trägt.  

Outfit Details


pullover – Cos
blouse – H&M
pants – Bershka
sneaker – Adidas Stan Smith
bag - Mango



















Hallo ihr Lieben! Schwupps und schon wieder ist eine Woche vorbei und damit auch meine Ferien. Ab morgen geht für mich der gewohnte Alltag in der Uni wieder los - einerseits schade, denn Ferien sind halt Ferien und man kann sich seine Zeit zum Arbeiten, Freunde und Familie treffen, etc frei einteilen, aber da ich meinen Studiengang liebe, freue ich mich wieder sehr darauf und bin für alle neuen Herausforderungen und Projekte bereit! Um vorweg noch einmal genügend Energie zu tanken, habe ich meine letzte Woche so verbracht:

Weekly Review

Da für mich in diesem Semester gleich zwei Semesterarbeiten plus ein paar weitere große Abgaben auf dem Programm stehen, wurde die letzte Woche genutzt, um dort weiter voran zu kommen, um nicht in allzu großen Stress zu geraten zur Klausurenzeit. Damit wenigstens die Arbeit mit dem Vergnügen verbunden werden konnte, habe ich mich täglich auf meine Vespa geschwungen und bin zu meiner Familie rüber getukert. Da habe ich meine Mama in ihrem Home Office gejoint und gleichzeitig war mein Hund auch noch dabei also drei Fliegen mit einer Klappe.:D




Ansonsten ging es eher ruhig zu, ich habe versucht viel Sport zu machen (hat diese Woche ganz gut geklappt) und habe (mal wieder) unsere Wohnung umdekoriert. Es durften ein paar neue Deko-Sachen einziehen, denn wenn es um Interior geht kann man mit wenig Aufwand viel Erreichen. Ich werde euch natürlich auch in der nächsten Woche weitere Einblicke in unsere Wohnung gewähren und unsere neuen Fundstücke zeigen.:) Denn auch nach 1 1/2Jahren in dieser Wohnung ist noch nicht ganz alles fertig bzw. ich dekoriere einfach für mein Leben gerne um. Eines meiner Lieblingsstücke momentan ist das schwarze Regal, das viiiiel Platz zum dekorieren lässt, yippie.:)




Die Abende haben Can und ich ganz gemütlich verbracht und gestern war meine liebste Nele mal wieder in der Stadt und wir sind ein bisschen durch die Stadt gebummelt, haben viel gequatscht und lecker Flammkuchen gegessen. Also alles in allem eine ganz entspannte Woche mit vielen schönen Momenten. Der Sonntag heute wird ähnlich aussehen, ich werde noch ein paar Sachen für den Blog und die Uni erledigen und hoffentlich bleibt dann noch etwas Zeit, um spazieren zu gehen und trotz der kühlen Temperaturen momentan ein Eis zu essen und als krönender Abschluss werden wir mit meinem Hund den Abend verbringen.

 

Auf dem Blog

Auf dem Blog sind wieder drei neue Looks online gegangen. Euer liebster Beitrag war Yellow suit the 80's way - aber mal ehrlich welcher Look gefiel euch am Besten?

 

Next week

Wie oben schon geschrieben geht für mich morgen die Uni wieder los. Die letzten sechs Wochen in diesem Semester d.h. viiiiel zu tun neben lernen für die Klausurenphase stehen einige Abgaben an. Mein Plan ist es jetzt so viel wie möglich zu schaffen, um nicht in den letzten zwei Wochen komplett in Stress unterzugehen - mal sehen, ob das hinhaut.
Das ein oder andere Outfit für nächste Woche habe ich schon abfotografiert und ich kann so viel schon sagen, es wird wieder eine Woche des Mustermixs und der kleinen, feinen Details und nach dem gelben Anzug geht es farbtechnisch dezenter zu, aber keinesfalls langweiliger.;)

 

Lust List/Shopping Tipps

Man kann nie früh genug anfangen für die neue Saison Kleidung zu shoppen, richtig?! Da bei uns im Norden der Herbst immer schneller kommt als manchen vielleicht lieb ist, ist die richtige Vorbereitung das A und O. Ich habe euch hier schonmal ein paar meiner Lieblingsstücke zusammen gestellt und die nächsten Tage werde ich sicherlich schon anfangen das ein oder andere Stück davon zu shoppen #guilty. Schön dabei ist, dass unsere geliebten Sommerblusen und -hosen und anderen Lieblingsteile beruhigt weiter getragen werden können - einfach in Kombination zu schönen Jacken, kuschligen Pullovern, einem Schal und und und. Es muss also nicht gleich der ganze Kleiderschrank erneuert werden, einige Trends bleiben glücklicherweise noch.









Jetzt seid ihr Hübschen gefragt - was haltet ihr davon jeden Sonntag so einen kleinen Sunday Talk einzuführen und zu erzählen wie meine Woche war, was als Nächstes kommt und natürlich ein paar Shopping Tipps zu geben? Ich freue mich über euer ehrliches Feedback.:)
Habt eine tolle Woche Peeps.♥

Statement - eins meiner Lieblingswörter, wenn es darum geht meine Looks zu beschreiben. Ich spiele gerne mit Kontrasten und baue auffällige Akzente zu schlichten Teilen und Farben ein. Es muss nicht immer ein gelber Anzug sein (wie dieser), sondern ein 'Statement' in einem Look kann z.B. auch durch ein T-Shirt mit auffälligem Print oder Schriftzug entstehen. Bei meinem Outfit ist es das T-shirt von Kenzo geworden, die Designs der Marke sprechen immer für sich und sind auffällig genug, um einen Look besonders zu machen. Trotzdem habe ich mir gedacht, dass ich noch ein weiteres kleines aber feines Detail einbaue und zwar in Form dieser geraden Hose mit der Schnürung am Saum. Die Hose ist farblich dezent in Schwarz gehalten und zieht dadurch die Blicke direkt auf die großen silbernen Ösen und die Schnürung. Das T-Shirt bildet dazu einen coolen und lässigen Kontrast. Ein paar Accessoires runden den Look ab, wie die schwarzen Slipper, die diesen Sommer zu allem gestylt werden können, mein Liebling die Pinko Tasche, die verspiegelte Sonnenbrille und ein bisschen Schmuck. Ich habe bei diesem Look ganz bewusst darauf gesetzt Gold und Silber miteinander zu kombinieren, denn ich weiß noch, dass es vor einigen Jahren ein absolutes 'No-Go' für mich war. Mittlerweile ist die Modewelt und mein Stil offener geworden, sodass ich gerne neue Sachen ausprobiere, auch bei Gold-zu-Silber-Kombinationen. Ob ich das in ein paar Jahren auch noch gut finde, sei mal dahin gestellt.;)

Outfit Details

t-shirt - Kenzo (similar here)
pants - H&M (similar here)
sandals - H&M (similar here)
bag - Pinko (here)

 Shop the look 












Blogger Template Created by pipdig